Leckere Backrezepte mit Stevia

Leckere Backrezepte mit Stevia erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auf Zucker wird bei diesen Rezepten komplett verzichtet. Wir möchten Ihnen hier einige leckere Kuchenvarianten mit Stevia vorstellen, die Sie einfach nachbacken können.

Apfelkuchen

Bei Backrezepten mit Stevia sollten Sie immer darauf achten, dass es nicht „zu viel des Guten“ wird. Sie können das Süßungsmittel in Tropfen- oder in Pulverform hinzufügen. Sie erhalten z. B. hochwertiges Stevia in Pulverform bei Amazon.com.

Für einen Apfelkuchen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 1 kg Äpfel (für eine möglichst gesunde Variante empfehlen wir Bioäpfel)
  • 375 g Mehl
  • 400 ml Schlagsahne
  • 5 Eier
  • 4 EL Zitronensagt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwas abgeriebene Zitronenschale

Für den Belag:

  • 6 EL Milch
  • etwas Butter-Vanille-Aroma
  • 100g gehackte Mandeln

Apfelkuchen mit SteviaZuerst werden die Äpfel vorbereitet (schälen und in Scheiben schneiden). Dann den Zitronensaft, das Backpulver, Mehl, Schlagsahne, die abgeriebene Zitronenschale und die Eiern miteinander verrührt. Das Ganze schmeckt man vorsichtig mit Stevia ab. Aber wie gesagt, vorsichtig, weil schon eine Prise Stevia zu viel bewirkt, dass der Teig bitter wird.

Der Teig wird auf einem Blech ausgebreitet. Danach werden die Apfelscheiben darauf verteilt und das Ganze 15 Minuten lang bei mittlerer Hitze gebacken. Die Zeit sollte man nutzen, um sechs Esslöffel Milch mit ein wenig Butter-Vanille-Aroma aufzukochen. In die heiße Milch werden 100 g gehackte Mandeln eingerührt. Diese Masse streicht man auf den noch heißen Kuchen und backt ihn anschließend 15 Minuten weiter.

Bis zum fertigen Apfelkuchen (wie auch für andere Backrezepte mit Stevia) sollten Sie eine Stunde einplanen. Allerdings sollte der Apfelkuchen noch gut auskühlen, bevor man ihn sich schmecken lässt.

Muffins für Kinder und Erwachsene

Wer leckere süße Häppchen für einen Kindergeburtstag braucht, dem seien Muffins mit Stevia empfohlen. Für zehn Muffins benötigt man

  • 200g Mehl
  • 200g Naturjoghurt
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Fläschchen Rum-Aroma
  • 3 EL Kakaopulver
  • 100g Schokostreusel

Muffins mit SteviaAlle Zutaten rührt man zusammen und schmeckt sie – genau wie beim Apfelkuchen – ganz vorsichtig mit Stevia ab. Nachdem die Teigmasse in die papierenen Muffin-Förmchen verteilt ist, werden diese eine halbe Stunde bei etwa 200 Grad Celsius ausgebacken.

Natürlich kann man die Muffins auch abwandeln, indem man statt der Schokostreusel zum Beispiel Rosinen hinein gibt oder ihren Geschmack mit einer Prise Zimt und gehackten Nüssen zu einer vorweihnachtlichen Leckerei werden lässt. Hier sollten Sie sich ganz auf Ihren eigenen Geschmack verlassen.

Tipps zum Umgang mit Stevia beim Backen

Wichtig ist, dass Stevia immer nach und nach zugegeben wird, egal welche Mengen in flüssiger oder Pulverform die Backrezepte mit Stevia angegeben. Wer auf Nummer sicher gehen will, der lässt nach jeder einzelnen Zugabe den Teig einen Moment stehen, damit sich das süße Aroma zuerst ausbreiten kann. Dann probiert man und gibt, falls die Süße nicht ausreicht, eine weitere Miniprise dazu. Nur so verhindert man, dass die selbst hergestellten Backwaren bei einer Überwürzung so bitter werden, dass sie am Ende ungenießbar sind. Denn eine Korrektur der Überwürzung wie beim klassischen Zucker ist beim Einsatz von Stevia nicht möglich.


Sie können übrigens jedes Backrezept mit Stevia backen. Lassen Sie beim Grundrezept einfach den Zucker weg und schmecken Sie den Teig mit Stevia ab. So erhalten Sie eine zuckerfreie und vor allem kalorienarme Variante des gewünschten Backrezeptes. Eine Auswahl leckerer Kuchen und Torten finden Sie unter Brigitte.de.