Steviosid hilft gegen Bluthochdruck

Stevia gegen zu hohen BluthochdruckÜber die entzündungshemmende und blutdrucksenkende Wirkung von Stevia hatten die indigenen Guarani in Paraguay und Brasilien von alters her ein heilmedizinisches Wissen. Studien dazu gab es, wie oftmals in der Volksmedizin, nicht. Erfahrung und Erfolg mussten als Beweise reichen.

Heute legen wissenschaftliche Studien nahe, dass Steviosid tatsächlich Hypertonie wirksam entgegen wirken kann. Einen eindeutigen Beweis dafür bieten diese Studien – noch – nicht, untermauern allerdings die positive Wirkung.

Laut Studien gesenkter Bluthochdruck durch Steviosid

Als Stevia nicht nur als alternatives Süßungsmittel, sondern zunehmend auch als medizinische Heilpflanze vor allem in China verstärkt angebaut wurde, nahmen chinesische Wissenschaftler erstmals Studien vor.

Im Jahr 2000 (Studie Chan et al.) wurden 60 Probanden über ein Jahr lang 3 mal täglich 250 Milligramm Steviosid verabreicht. 40 weitere Probanden erhielten Placebos. Nach einem Jahr hatten sich die Blutdruckwerte der mit Steviosid versorgten Testpersonen merklich verbessert, und zwar sowohl im systolischen als auch im diastolischen Bereich. Das heißt, sowohl beim Zusammenziehen als auch beim Entspannen des pumpenden Herzens wurden niedrigere Werte gemessen. So waren die Blutdruckwerte nach einem Jahr im Schnitt von 166/102 auf 153/90 gesunken. Nebenwirkungen wurden nicht festgestellt. Die mit wirkungslosen Placebos versorgten Probanden zeigten keine gesenkten Blutdruckwerte. Genauere Informationen zu dieser Studie erhalten Sie hier in englischer Sprache.


Drei Jahre später machten wiederum chinesische Forscher entsprechende Versuche mit Hunden (Lin et al. 2003). Auch hier zeigten sich blutdrucksenkende Effekte nach langfristiger Verabreichung von Stevia. Die chinesischen Forscher gingen von einer durch die Wirkung von Steviosid gebremsten Aufnahme von zuviel Kalzium in den Zellen als Ursache von Hypertonie aus.

Gegen Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes

Letztendlich wirkt sich jede Art der regelmäßigen und wohldosierten Einnahme von Steviosid als blutdrucksenkend aus, ob in flüssiger Form oder als Tee, Granulat oder Tabs. Besonders geeignet als Nahrungsergänzungsmittel ist das hochkonzentrierte Stevia-Pulver zum Streuen, weil Sie hier mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Sie süßen kalorienfrei, beugen Übergewicht und Diabetes vor und senken gleichzeitig Ihren Blutdruck. Wenn Sie sich weitergehend über das Thema „Bluthochdruck“ informieren möchten, hat der Deutsche Hochdruckliga e.V. unter Hochdruckliga.de umfangreiches Material für Sie zusammen gestellt.


Und die Nutzung ist und bleibt einfach. Stevia ist ein vollwertiges Süßungsmittel und ersetzt den Zucker. Sie müssen nur sehr sparsam dosieren. Beachten Sie dabei, dass mit steigender Temperatur, z. B. beim Backen, die Süßkraft nachlässt. Wenn Sie also einen Kuchen bei 200°C backen, wird der Kuchen weniger süß, als der Teig. Zum Backen finden Sie übrigens zahlreiche Siemens Hausgeräte und Küchenhelfer, die das Backen, z. B. von Obstboden, erleichtern.